Interviews

Hors Controle

Hors Controle

im Interview

Hors Controle (2012)

Hors Controle gehören zu den Bands, über die hierzulande nicht
annähernd soviel geredet wird, wie eigentlich geredet werden sollte.
Ihre Platten sind hier nicht so präsent wie Schwachmützel oder
Knallbrüder. Ihre linken anarchistischen Ansichten machen sie für
den durchschnittlichen Grauzone Trottel weitgehend inkompatibel und
ein größeres Label oder ein größerer Veranstalter hierzulande
wollte sich wohl mit ihnen auch noch nicht befassen.
Aber das sind natürlich gerade Gründe, die sie für uns
ja erst richtig interessant machen.
Gute Musik, sozial engagierte Texte. Dazu die Stimme von
Sänger Régis, die nicht nur mitzieht, sondern auch einen hohen
Wiedererkennungswert hat. Hors Controle heben sich ab.
Waren es ursprünglich nur zwei Bandmitglieder
und ein Drum-Computer, so ist man nun schon eine ganze
Weile mit einem richtigen Schlagzeuger, und seit kurzem,
auch mit einem zweiten Gitarristen unterwegs. Eigentlich wollten
wir die Band mit auf das Commi Bastard Festival vol. 2 in Düsseldorf holen,
aber ein Einbruch in ihren Bandbus verhinderte das kurzfristig und zwang
die Jungs zur vorplanmäßigen Heimreise. Dadurch konnten sie auch ihre
Tour mit United Struggle nicht beenden. Sehr Schade.
Nichts desto Trotz habe ich dieses Interview hier mit ihnen gemacht
- zunächst nur für die Festivalsonderausgabe meines Fanzines.
Nun endlich auch online für alle. Oi! & cheers!

-> auf Seite 2 blättern, und los gehts: