Streets of Rage „East Side Pirates“

Streets of Rage – East Side Pirates (LP)
(casual records)

Nach der gelungenen Split-Scheibe mit Enraged Minority gab es im
Dezember 2012 nun diese fette LP von Streets of Rage, produziert vom
hauseigenem Label Casual Records.
Auf “East Side Pirates“ befinden sich 13 Oi!-Tracks der Jungs aus dem
französischen Nancy, die druckvoll eingespielt sind und zum Mitmachen
bewegen. In den Texten geht es mitunter um den Kampf gegen Nazi-Idioten,
Straßenschlachten oder auch einfach nur durchzechte Nächte. Besonders
gefällt mir der Song “Streets of District“ mit Vivien von der
Hardcore-Band „District“ aus Nancy, aber auch die anderen Songs haben
Power. Ein Cover der „Young Soul Rebels“ befindet sich ebenfalls auf der
B-Seite der Platte. Insgesamt ist diese LP eine sehr gelungene Mischung
aus Oi! und Hardcore. Allerdings sind alle Songs auf französisch, was
mir etwas Probleme beim Verstehen der Texte bereitet hat.
Im Platten-Cover sind einige Bilder zu finden, z.B. eines von Streets of
Rage & The Oppressed sowie Ausschnitte von Auftritten und
feuchtfröhlichen Partys.
Nachdem einer der beiden Sänger, Pierre, die Band verlassen hat, gab es
nun einen Besetzungswechsel am Gesang. Ich bin gespannt, wie das neue
Line Up bei den nächsten Live-Gigs rüberkommt; zum ULTRASH-Festival
mussten Streets of Rage leider absagen, daher konnte ich sie noch nicht
wieder sehen.
Fakt ist, dass Streets of Rage trotz aller Hürden weitermachen und sie
mit dieser großartigen LP ordentlich Dampf in die Plattenregale gebracht
haben!
(review by Kafato)