Archiv für Oktober 2012

Kapelle Vorwärts – „Solidaarisuus“ Review

Kapelle Vorwärts – „Solidaarisuus“ (CD)

Der neue Streich der Kapelle Vorwärts.
Muss ich noch erwähnen, das diese Band aus
den Commandantes hervorgegangen ist? Eigentlich nicht, denn
Kapelle Vorwärts gibt es jetzt lang genug, aber Commandantes
waren es halt, die mit dem Covern alter revolutionärer Lieder
im punkigen Gewand, als erste hervorgetreten sind
und dieses Konzept hat Kapelle Vorwärts konsequent weitergeführt.
Mit ihrem ersten Album „Brot uns Rosen“ bereicherten sie das Ganze
lediglich durch den weiblichen Gesang und einen erhöhten
Punk Rock Faktor, was die musikalische Umsetzung betraf.
Nun ist man noch einen Schritt weiter gegangen und hat
sich verschiedene Musiker dazugeholt die jeweils ihre
eigenen musikalischen Einflüsse mitbrachten und mit der
Kapelle Vorwärts jeweils einen Song mitgestalten konnten.
Klaus der Geiger, Microphone Mafia, David von den Argies,
Attila the Stockbroker, Sigi Maron..um nur einige zu nennen,
schauten vorbei und erweiterten den musikalischen Rahmen.
Obwohl ich zunächst etwas reserviert war (denn Punk Rock allein ist
für einen Proll wie mich im Grunde völlig ausreichend,
wenn die Attitüde stimmt) muss ich sagen, das die Mischung
bei mir mehr und mehr auf fruchtbaren Boden fällt.
Punkig gehts immernoch zur Sache, aber bei
„Le Chant de Partisan“ z.B. gibts fette Hip Hop Einflüsse
durch Ben von der Microphone Mafia, die man schnell
nicht mehr missen will Insgesamt gewinnt das Ganze Album
durch die Gastmusiker deutlich an musikalischem Tiefgang.
Bei „linker Marsch“ kann der geneigte Hörer sogar
Atttila the Stockbroker auf Deutsch singen hören! Wenn das nix is!
Nur wenn Siggi Maron beim „Lied von der harten Woche“
mit seinem Dialekt loslegt, dann verstehe ich gar nix mehr.

(mad butcher)

Produzenten der Froide – Interview

Dieses Interview wurde für`s CB #11 gemacht.
Aber es verliert einfach nicht an Aktualität ;)

FREE SMILEY!

-> einfach zu Seite 2 blättern, und schon gehts los:

Kontakt?

commi-bastard@gmx.de

(Hassmails, Morddrohungen und
andere Lächerlichkeiten werden
nach kurzen Heiterkeitsausbruch
unsererseits gelöscht!)